Freitag, 27. Februar 2015

Neues vom Blogbuch

Ich bin jedes Mal ganz aufgeregt, wenn der Briefträger bei uns klingelt. Natürlich nicht wegen dem Briefträger, der klingelt auch nur, wenn etwas nicht in den Briefkasten passt. Zum Beispiel das Blogbuch. Dann sagt er immer:" Heit amol a Packerl!"
Sofort mach ichs auf und diesmal war ich auf den Eintrag von Judith von Julchen näht gespannt.











So schöne, frische Farben auf so tollen Stoffen und dann auch noch gepatcht. So schön, ich bin immer wieder begeistert, was für Ideen jede Einzelnen hat und wie sich die jeweiligen "Markenzeichen" zu einem Ganzen zusammen fügen. Habt ihr auch die Paspel aus Zeitungspapier am linken Rand entdeckt?
Oder den Kölner Dom auf dem magnetischen Lesezeichen? Oder das Sechseck das zu Judiths Blog gehört?
Dann noch das wunderschöne Herz, befestigt mit einem KamSnap. Nicht zu vergessen die kleinen Pilze.

Vielen Dank liebe Judith, dass du mitgemacht hast und dieses Buch mit deinen schönen Ideen und Dingen gefüllt hast.

Bei Judith könnt ihr auch nochmal nachlesen, wie ihr Werk entstanden ist und welche Gedanken sie sich gemacht hat.

Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich euch!

Liebe Grüße
Katja

linked: Freutag
Mehr über das Blogbuch könnt ihr hier nachlesen.


Dienstag, 24. Februar 2015

Kindergartentasche

Jetzt habe ich das Mini-Madl im Kindergarten angemeldet. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht. Das habe ich auch zu meiner 5-jährigen gesagt: " Ihr werdet sooo schnell groß!"
Sie hat dann gleich gesagt: " Aber Mama, stell dir mal vor, ich bleib für immer klein. Das willst du doch auch nicht und außerdem bin ich doch immer und ewig dein Kind, auch wenn ich groß bin."
Sie hat ja so recht!


Jetzt hat das Mini-Madl also ihre erste Kiga-Tasche bekommen und dazu kam auch der Stoff von Miriam von diwidu gerade recht. 
Hier könnt ihr nochmal nachlesen, wo es diesen tollen Stoff und noch andere personalisierbare Produkte gibt, und was man alles daraus machen kann.





 Hier hat sie alles dabei, was sie gerne mag: Igel, Heidi, Brezen und Marienkäfer.








Liebe Grüße
Katja

Schnitt: Paul(ine) von mialoma
linked: Creadienstag, TT, Meitlisache, Kiddikram, Nähfrosch

Freitag, 20. Februar 2015

Blauer Himmel




Endlich! Die Sonne hat sich durch den Nebel gekämpft. In den meisten Teilen Deutschlands ist das ja schon länger der Fall. Wir hier an der Donau in Oberbayern sind da manchmal echt benachteiligt.

Aber heute, heute endlich, blauer Himmel und Sonnenschein!
Mein absoluter Grund zur Freude pünktlich zum Freutag. Jetzt bin ich schnell raus und habe seit langem mal wieder draußen Fotos geschossen. Ich kam fototechnisch kaum klar mit dem vielen Licht.

Fotografiert habe ich meine selbst gehäkelten Traumfänger. Der Schwierigkeitsgrad zu meinem Häkelloop ist schon gestiegen und ich bin stolz auf mich.






Jetzt aber schnell raus und Sonne und Licht tanken!

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße
eure Katja

linked: Freutag, Häkelliebe

Dienstag, 17. Februar 2015

Ein einzigartiger Stoff

Seit einigen Tagen liegt bei mir auf dem Nähtisch etwas ganz Besonderes. Ein Einzigartiges Stückchen Stoff. Miriam von diwidu hat ihn mir zur Verfügung gestellt und ich bin total begeistert. Ein sehr schöner Baumwollstoff. Baumwollstoff ist jetzt nicht sehr außergewöhnlich, aber das Tolle daran ist, dass ich ihn vorher personalisieren durfte.

Und so sieht er aus:



Ich habe mich hier für die pinkfarbenen Federn entschieden. Natürlich gibt es noch andere wunderschöne Designs, die mit dem eigenen Namen personalisiert werden können.

Die Namensstoffe lassen sich problemlos mit anderen Stoffen kombinieren oder auf fertige Kleider applizieren.
Sie sind aus 100 Prozent Baumwolle, werden in Deutschland produziert und können über den Onlineshop www.diwidu.com erworben werden.

Neben den Namensstoffen bietet diwidu auch Stoffe zum beschriften. Damit lassen sich prima Taschen oder Aufbewahrungsboxen nähen, die dann beschriftet werden können. 
Mit den Stoffen zum Ausmalen können auch die Kinder selbst aktiv werden: erst die Stoffe ausmalen, dann was draus nähen - oder umgekehrt.
Ausserdem findet ihr bei diwidu personalisierbare Schablonen. Sie sind wiederverwendbar und flexibel: toll zum Beschriften von Kisten, Türen oder Kleidungsstücken, was auch immer ihr mit eurem Namen oder kurzen Text versehen wollt.

Auch Nicht-Näher werden fündig: Es gibt Kissen oder Bettwäsche in diwidu-Grafiken mit Namen drauf.

Was ich daraus genäht habe, zeige ich euch dann in den nächsten Tagen.

Liebe Grüße
Eure Katja

Sonntag, 15. Februar 2015

Blogbuch zurück aus Bärlin



Jedes Mal, wenn das Blogbuch-Paket wieder bei mir ankommt, bin ich total aufgeregt. Schon von außen sieht es nach jeder Reise bunter aus. Ich benutze immer den gleichen Karton und jede klebt das Paket mit einem tollen Tape wieder zu. Ich muss es unbedingt fotografieren, fällt mir da gerade ein.
Diesmal war das Buch bei Maika von maikaefer.

Wer ihren Blog ein bisschen kennt, merkt gleich, dass hier wieder alles zusammen passt. Der Bär, die Farben, die Punkte und natürlich der Marienkäfer.





Wieder ein wunderschöner, kreativer und einzigartiger Eintrag. Vielen, lieben Dank, Maika, dass du dabei warst und mein Buch um einen tollen Eintrag bereichert hast.
Die Gedanken, die sich Maika gemacht hat, könnt ihr hier nachlesen.

Wer noch dabei sein möchte, schaut hier vorbei.

Ganz liebe Grüße
Eure Katja

Dienstag, 10. Februar 2015

Neu entdeckte Häkelliebe



Schon sooo lange wollte ich mal das Häkeln anfangen. Besser gesagt, ich wollte es gerne einfach können. Wenigstens ein paar Häkelblümchen wollte ich hinbekommen. Ich habe es auch auprobiert, aber Geduld ist ja so gar nicht meine Stärke. Hatte ich mal eine schöne Anleitung gefunden, war nicht das passende Garn oder die passende Nadel da oder beides... oder ich habe nach gefühlten 1000mal Anleitung lesen, immer noch Bahnhof verstanden.
In meiner Not hat mir dann die liebe Marlies mal ein paar wunderschöne Blümchen, gegen genähte Stoffgewichte, gehäkelt. Zum Beispiel diese hier.
So, jetzt habe ich es nochmal probiert. Ich habe mir ein Buch gekauft und einen gaaaaanz einfachen Loop gehäkelt. Das mit dem "einfach" stand da, gleich unter der Überschrift...
Als ich jeden Satz einzeln ungefähr zehnmal gelesen hatte, gings dann ganz gut.



Der Loop besteht aus einzelnen Ketten aus Luftmaschen und einer Reihe fester Maschen mit einer Häkelnadel Nummer 10. Also nix dramatisches.



Ich freue mich und er gefällt mir super. Er ist auch schön kuschelig warm.
Mittlerweile habe ich noch andere kleine Sachen ausprobiert. Ich bin voll im Häkelfieber. Das heißt, in nächster Zeit werde ich hier noch einiges zeigen können.



Ich bin immer dankbar über einfache Anleitungen, wenn ihr Tipps habt, immer her damit.

Die Fotografin war diesmal meine 5-jährige. Sie hatte total viel Spass und ich bin hochzufrieden mit ihrer "Arbeit".

Liebe Grüße
Eure Katja

linked: Creadienstag, Häkelliebe (zum ersten Mal *freu*)

 

Mittwoch, 4. Februar 2015

Hier kommt die Maus


Da werden Kindheitserinnerungen wach! 


Die zwei Stoffgesellen sind echte Erbstücke vom Besten, also ca. 30 Jahre alt.
Der Stoff vom Kleid ist dafür nigelnagelneu, eine Eigenproduktion von snaply.


Pro halber Meter ist die Maus einmal vorne...


...und einmal hinten drauf.
Außerdem gibt es den Kombistoff (hier: rosa mit weißen Blümchen) dazu.


Das Kleid habe ich in Größe 122/128 genäht und den Stoff dafür ganz aufgebraucht.
Er hat eine schöne, etwas festere Qualität und lässt sich super vernähen.



Ich habe das Kleid mal wieder mehr-jahreszeitlich genäht. Sie kann es jetzt noch mit Leggings und Langarmshirt tragen und im Sommer dann "pur".

Als ich meinem Madl den Stoff gezeigt habe, war ihre erste Frage gleich:" Und wo ist der Elefant?"
Dazu kann ich nur sagen, gibt es seit gestern bei snaply.

Liebe Grüße
Katja

Schnitt: sunje von ki-ba-doo
Stoff: snaply

linked: Kiddikram, Meitlisache

Dienstag, 3. Februar 2015

A Place to Hide

Wer die Buchstaben nicht kennt,
kann auch durch die Brille nicht lesen.

Zeige mir was du liest, und ich sage dir wer du bist.

Viel lesen und nicht durchschauen
ist viel essen und übel verdauen.

Lesen und nichts verstehen,
Schaffen und nichts davon sehen.
lieben und nicht genießen,
das möchte den Teufel verdrießen.

Ich glaube, man sollte 
überhaupt nur solche Bücher lesen, die einen beißen und stechen.

(Franz Kafka)




Ganz wunderbar hat sich Karin von Lockwerke diesen Platz vorgestellt und dann in meinem Blogbuch verewigt.
Suchen wir nicht alle ab und zu einen Platz um uns zu verstecken? Vor dem Alltag, vor manchen Problemen. Oder wir wollen einfach mal wieder in Ruhe ein gutes Buch lesen oder die Seele baumeln lassen.




Hier würde ich mich sehr gerne einmal verstecken. In einer duftenden Blumenwiese!
Bei mir im Buch hat sich aber jemand ganz anderes versteckt. Er ist wahrscheinlich ein bisschen scheu, hat sich aber dann ganz vorsichtig doch gezeigt.



Und das hat er mir zu sagen:





Die zwei Seiten haben mich echt zum Nachdenken und inne halten gebracht. Vielleicht geht es euch genauso.
Liebe Karin, ich danke dir für diese bezaubernde Gestaltung und ich hab mich so gefreut, dass auch dein Jeansstoff dabei war!

Zum Schluss habe ich dann noch was Schönes für euch:


   
Ich wünsche euch einen wunderschönen, stressfreien Tag und versteckt euch doch ab und zu...




Eure Katja